zurück

Organisiert anstatt vereinzelt
Pressemitteilung und Einladung zum zweiten Jahreskongress der
Alternativen Hochschulgewerkschaft unter_bau am 14. und 15. Dezember
2018

Die basisdemokratische Hochschulgewerkschaft unter_bau wird zwei Jahre
alt. Die Organisation für alle Beschäftigten, die an der Universität
Frankfurt arbeiten, tagt am 14. und 15. Dezember 2018 im Festsaal des
Studierendenhauses auf dem Campus Bockenheim.

„Der unter_bau setzt auf die langfristige und nachhaltige Organisierung
der Beschäftigten und der Studierenden an der Uni“, erklärt Theresa
Mayer, Allgemeine Sekretärin des unter_baus, „daher lag der Fokus in den
vergangenen beiden Jahren auf Strukturentwicklung und dem Aufbau von
schlagkräftigen Plattformen, vor allem der studentischen Hilfskräfte
sowie der wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen. Auch die Plattform für
Angestellte aus Technik und Verwaltung hat im letzten Jahr einen großen
Zuwachs bekommen“, so Theresa Mayer weiter.

Auf dem zweiten Jahreskongress wollen wir nun eine neue Arbeitsphase des
unter_baus einläuten: „Ein Schwerpunkt unserer Arbeit im kommenden Jahr
wird der Kampf um den Tarifvertrag für studentische Hilfskräfte sein.
Die Forderungen der Studierenden und studentischen Hilfskräfte im
unter_bau sollen daher auch bei den Senatswahlen im Februar und bei
einer groß angelegten Mitgliederkampagne im Mai nächsten Jahres
andressiert werden“, erläutert Caroline Geißler (Spitzenkandidatin der
Liste „Hilfskräfte und Studierende im unter_bau“).

Ein weiterer Fokus für das kommende Jahr wird auch wieder die
feministische Organisierung sein. „Die Frauen*-Vollversammlung plant
einen Aktionstag am 8. März. Dieser soll auf dem Jahreskongress im
Rahmen eines Workshops erarbeitet werden“, erklärt Anna Wunderlich,
Außenmandatierte der Frauen*-Vollversammlung. „Aus dem Anliegen
feministische und gewerkschaftlichen Kämpfe zusammen zu denken, soll
insbesondere der Frauen*Kampftag 2018 in Spanien als aktuelles Beispiel
und Vorbild betrachtet werden.“

Am Freitagabend von 18 bis 22 Uhr präsentiert die Hochschulgewerkschaft
ihren Jahresbericht der interessierten Öffentlichkeit und gibt so
Einblicke in die aktuellen Arbeitsprozesse. Weiterhin stellen die
studentischen Mitglieder ihr Programm für die Senatswahlen vor.
Begleitet wird der Kongress von der Kunstausstellung „Design und
Demokratie“ mit Arbeiten von Studierenden der Kunsthochschule für
Gestaltung Offenbach am Main. Zum feierlichen Teil des Abends tritt der
Rote Stern Chor auf.

Am Samstag beraten dann die Mitglieder des unter_baus über Strategie und
Programmatik und wählen ein neues Gesamtsekretariat. Ab Samstag 22 Uhr
steigt dann die Geburtstagsfeier „unter_feiert Vol. 2“ im
Studierendenhaus.

Presse ist herzlich eingeladen, am Freitag den 14. Dezember, am
öffentlichen Teil des Jahreskongress teilzunehmen. Es werden ebenfalls
Ansprechpartner_innen anwesend sein, die für Fragen und Interviews zur
Verfügung stehen.

Frankfurt am Main, 14. Dezember 2018




Pressekontakt: presse@unterbau.org

Weitere Infos auf: www.unterbau.org

per Email am 14.12.2018