zurck
 

ARBEITER/INNEN/MACHT-INFOMAIL

Nummer 1096

25. Mrz 2020

 

(1) Schlsselforderungen zu Corona-Gefahr Die ArbeiterInnenklasse braucht ihr eigenes Aktionsprogramm

Gruppe ArbeiterInnenmacht

Die Virus-Infektion hat sich zu einer Pandemie entwickelt. Die Zahl der Infizierten steigt weltweit und sie wird das auch weiter tun.

Praktische alle Regierungen der Welt einschlielich fast aller, die noch vor kurzem die Gefahr verharmlosten oder bestritten haben sich zu drastischen Manahmen zur Eindmmung der Infektion entschlossen.

Selbst wo sie die Pandemie einzudmmen versuchen, bewegen sich ihre Manahmen im Widerspruch zwischen den Interessen der Bevlkerung nach wirksamen Schutz ihrer Gesundheit und den Verwertungsinteressen des Kapitals.

Doch welches Programm, welche Politik braucht die ArbeiterInnenklasse?

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2020/03/20/corona-gefahr-aktionsprogramm/

 

(2) Corona und Weltwirtschaftskrise welche Klassenpolitik brauchen wir?

Vernetzung fr kmpferische Gewerkschaften

Online-Veranstaltung, Donnerstag, 26. Mrz, 18.00 19.30
https://www.facebook.com/events/2607354319522050/

Die Virus-Infektion hat sich zu einer Pandemie entwickelt. Die Gesundheitssysteme stehen vor dem Zusammenbruch, die Regierungen reagieren mit der Einschrnkung des ffentlichen Lebens die Produktion soll jedoch aufrechterhalten werden.

Auch auf die Weltwirtschaft wirkt der Corona-Virus als Katalysator auf dem Weg zur Rezession. Die inneren Widersprche des Kapitalismus verdichten sich zur globalen Krise. Nicht nur eine drohende Pandemie, sondern vor allem der Kampf um die Neuaufteilung der Welt wirkt wie ein Brandbeschleuniger.

Welche Politik braucht die ArbeiterInnenklasse stattdessen? Welche Aufgaben stellen sich fr klassenkmpferische GewerkschafterInnen und Linke?

Nach einem Input wird es auch die Mglichkeit fr eine Onlinediskussion geben. Also schaltet ein und beteiligt euch!

 

(3) Hlle auf Erden Geflchtete wie Tiere zusammengepfercht

Dilara Lorin

Vor noch nicht allzu langer Zeit, um genauer zu sein, vor 23 Wochen, war es ein Skandal, als die Trkei am 4. Mrz 2020 die Grenzen zur EU ffnete, obwohl die EU dem trkischen Staat jhrlich mehrere Milliarden Euro bietet, damit die geflchteten Menschen ja nicht nach Europa kommen. Heute spricht niemand mehr darber. Dabei stecken mehrere tausend Menschen im Grenzgebiet zwischen Trkei und Griechenland fest. Es gibt praktisch keine Hoffnung fr diese auf ein menschenwrdiges Verfahren, denn seit dem 1. Mrz lsst Griechenland keine Asylantrge mehr zu. Die EU und Frontex schotten weiter ihre Grenzen ab und gehen dort rigoros gegen Menschen vor. Handgranaten, Trnengas, Gummigeschosse werden eingesetzt.

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2020/03/20/moira-gefluechtete-wie-tiere-zusammengepfercht/

 

(4) DGB-Schulterschluss mit dem Kapital auf Kosten der Lohnabhngigen

Helga Mller

Vor ein paar Tagen genauer gesagt am 13. Mrz 2020 verffentlichten DGB und der Unternehmerverband BDA eine gemeinsame Pressemitteilung mit der vielsagenden berschrift: DGB und BDA: Die Sozialpartner stellen gemeinsame Verantwortung in der Coronakrise ber Differenzen.

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2020/03/23/dgb-schulterschluss-mit-dem-kapital-auf-kosten-der-lohnabhaengigen/

 

(5) Leben unter Corona aus der Sicht eines Lehrers

Leserbrief eines Lehrers aus Baden-Wrttemberg

Notfallbetreuung, E-Learning, Erklrvideos, Schulclouds und vieles mehr prasselt derzeit auf uns LehrerInnen nieder. Wurden wir Anfang Februar und bis nach den Faschingsferien hinweg noch darber informiert, dass die Schlieung von Schulen nicht in Frage kme, ging es dann zwei Wochen spter doch recht schnell. Innerhalb weniger Tage wurde beschlossen Schule zu, Computer an. Aber wie?

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2020/03/24/leben-unter-corona-aus-der-sicht-eines-lehrers/

 

(6) Tarifabschluss IG Metall NRW: Weniger als ein Linsengericht

Vernetzung fr kmpferische Gewerkschaften

Die Vernetzung fr kmpferische Gewerkschaften verurteilt den Tarifabschluss vom 20.3.2020 der IG Metall in NRW auf das Schrfste. Er bringt fr die Kolleg*innen weder eine Entgelterhhung noch mehr Sicherheit ihrer Arbeitspltze. Dieser mickrige Abschluss wurde unter vlliger Umgehung der Mitgliedschaft durchgezockt. Dies war allerdings schon im ganzen Konzept fr die diesjhrige Tarifrunde angelegt, das der IGM-Vorstand noch vor Ausbruch der Corona-Krise im Januar beschloss.

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2020/03/23/tarifabschluss-ig-metall-nrw/

 

(7) Britannien: Warum die Regierung ber das Coronavirus lgt

Jeremy Dewar

Wir stehen vor einem globalen Notstand, und PolitikerInnen, die anscheinend nicht an die Wissenschaft glauben, gefhrden uns alle. Dass diese Aussage gleichermaen fr Coronaviren und den Klimawandel gilt, sagt etwas ber die ra aus, in der wir leben. (New Scientist Leader: Parallele Probleme, 7.3.20)

Unsere Zeit ist in der Tat mit immer regelmigeren und schwereren Krisen konfrontiert von der globalen Erwrmung ber die Finanzkrise bis hin zu pandemischen Krankheiten. Doch diese globalen, sozialen Probleme werden entlang rivalisierender nationaler Linien und unter konkurrierenden kapitalistischen Eigentumsrechten behandelt.?

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2020/03/19/britannien-coronavirus-luegen/

 

(8) Sekt und Sexismus zum Frauenkampftag in Leipzig

Leonie Schmidt, REVOLUTION Sachsen, Wir stehen vor einem globalen Notstand, und Am Sonntag dem 8. Mrz beteiligten sich insgesamt 3.000 Demonstrierende in Leipzig beim sogenannten feministischen Streik. Wenngleich eine Demo im Kampf um die Frauenbefreiung eigentlich lautstark und kmpferisch sein sollte so war das in den meisten Blcken nicht der Fall. Hier setzte man eher auf Technomusik, Schweigen und ein bisschen Sekt, um den Kampf fr mehr Frauenrechte zu besiegeln. Desweiteren entschloss man sich dazu, kmpferischen, antiimperialistischen und revolutionren Frauen die Teilnahme an der Demo zu untersagen.

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2020/03/19/sekt-und-sexismus-zum-frauenkampftag-in-leipzig/

 

(9) Neu erschienen: Fight. Revolutionre Frauenzeitung Nr. 8

40 Seiten, A 4, 2,- Euro; Erhltlich ber info@arbeitermacht.de

Inhalt: http://arbeiterinnenmacht.de/frauenzeitung/frauenzeitung-archiv-2020/

 

==========================================================

 

KONTAKT zur Gruppe ArbeiterInnenmacht

 

Redaktion: info@arbeitermacht.de

Berlin: berlin@arbeitermacht.de

Bremen: bremen@arbeitermacht.de

Freiburg: freiburg@arbeitermacht.de

Hamburg: hamburg@arbeitermacht.de

Kassel: kassel@arbeitermacht.de

Mnchen: muenchen@arbeitermacht.de

Stuttgart: stuttgart@arbeitermacht.de

Homepage: www.arbeiterinnenmacht.de

 

Per Email am 25. 03.2020

nach oben