zurck

PM: Interventionistische Linke beglckwnscht ihre Ortsgruppe

Am 13.11.2018 enttarnte die Gttinger Gruppe der Interventionistischen Linken Basisdemokratische Linke einen V-Mann des Verfassungsschutzes, nach intensiver Recherche. Die Interventionistische Linke teilt dazu mit:

Als Interventionistische Linke (IL) gratulieren wir der Ortsgruppe Basisdemokratischen Linken (BL) zur erfolgreichen Enttarnung des Spitzels in Gttingen. Die Vorgnge sollten mglichen weiteren Spitzeln Anlass geben, ihre Ttigkeiten zu berdenken.

Hannah Eberle von der IL erklrt: "Statt ber das angebliche Personalversagen des Inlandsgeheimdienstes zu spekulieren oder ber die Schwierigkeiten, die dem Spitzel durch die Enttarnung entstehen, muss jetzt umgehend Aufklrung fr die wahren Betroffenen der Bespitzelung folgen. Dazu gehrt die sofortige Einsicht in das gesammelte Material. Zu bespitzeln ist eine miese Form der Durchdringung unserer Privatleben und der Kriminalisierung unserer Politik. Zu den Betroffenen gehren die seit zwei Jahren bespitzelten Aktivist_innen aus Gttingen ebenso, wie die zahlreichen Studierenden in den Gremien und Gruppen der Universitt. Einschchtern lassen werden wir uns nicht.

Weiter erklrt die IL: Der Verfassungsschutz als Konstrukt gehrt aufgelst. Smtliche Spitzel gehren abgezogen. Der sogenannte Verfassungsschutz wurde in den 1950er Jahren gegrndet um antikapitalistische Gruppen zu bespitzeln. Seitdem beweist er in regelmigen Abstnden, dass er rechte Politik frdert und linke Politik kriminalisiert: Geschredderte Akten und tote Zeugen im NSU-Prozess, mindestens 25 V-Personen im NSU und dem Umfeld. Wie die Debatte im Niederschsischen Landtag wieder beweist, gibt es zudem keinerlei demokratische Kontrolle ber den Geheimdienst."

Lena Rademacher von der BL Gttingen: "Die Aussagen des bis vor kurzem im Amt ttigen Chef Maaen, selbst in der SPD seien linksradikale Krfte, zeigt einmal mehr, welches Weltbild im VS vorherrscht. Wir bernehmen gerne und berzeugt die Rolle der Linksradikalen. Unsere Politik ist radikal, weil sie an der Wurzel der Probleme angreift - sie ist daher radikal sozial, radikal antirassistisch, radikal klimagerecht! Unsere Praxis ist die des zivilen Ungehorsams. Unsere politische Idee die einer Auseinandersetzung auf der Strae gegen die regierende Politik der Spaltung, der Verarmung, berwachung und Ausgrenzung. Unser Ziel ein nachhaltiges Eingreifen gegen Rechte und rassistische Hetze fr eine konsequent solidarische Gesellschaft."

Sie erreichen die Basisdemokratische Linke Gttingen und die IL ber:

presseteam@interventionistische-linke.de
kontakt@interventionistische-linke.de
https://interventionistische-linke.org/
 


Per Email am 15.11.2018