zurck

DGPPN verffentlicht das halbe Elektroschockerverzeichnis

Etwas verblfft haben wir beim Internet surfen das folgende Verzeichnis von gut der Hlfte der psychiatrischen Elektroschocker-Kliniken mit deren verantwortlichen Direktoren gefunden, wie es von der Deutsche Gesellschaft fr Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) im Internet allgemein zugnglich verffentlicht wird:
https://www.dgppn.de/_Resources/Persistent/efe3d9355b4eee927604c0f77c1043613a8c4584/EKT%20Kliniken_2019-08-30.pdf

Wir wissen nicht, wie lange diese Verffentlichung aufrechterhalten wird. Deshalb empfehlen wir, das Link oben anzuklicken und nachdem das PDF auf Ihrem Computer runter geladen ist, die Seite mit dem Befehl "Seite speichern unter.." [zu finden im Browserfenster ganz links oben unter "Datei"] oder dem Tastenbefehl: Strg + S auf ihrem Rechner zu speichern. Sie knnen diese Liste dann zumindest privat weitergeben. Wenn diese Liste von der DGPPN aus dem Internet genommen werden sollte, wrde es gegen das Copyright verstoen, sie ohne Zustimmung der DGPPN neu zu verffentlichen, denn das Copyright drfte bei der DGPPN liegen.

Auf alle Flle ist mit dieser Verffentlichung der DGPPN bewiesen, dass die Schutzbehauptung , elektrogeschockt wrde gar nicht mehr praktiziert, ein verlogenes Mrchen ist. Im Gegenteil, flchig wird diese Terrormethode ("Einer flog bers Kuckucksnest") nahezu berall angewendet!
Der RA Dr. Schneider-Addae-Mensah hat wegen Werbung fr psychiatrisches Elektroschocken Strafanzeigen wegen Volksverhetzung bei zwei Staatsanwaltschaften erstattet, siehe: https://www.zwangspsychiatrie.de/2018/09/anzeige-von-elektroschock-folter-propaganda-als-volksverhetzung/

---------------------------------------------------

Dies ist eine Nachricht des Werner-Fu-Zentrums
im Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
http://www.psychiatrie-erfahrene.de

Geisteskrank? Ihre eigene Entscheidung!
Informieren Sie sich: http://www.patverfue.de


 


Per Email am 19.09.2019